Reiseführer

Porec

Die Stadt Poreč oder Parenzo (ital.) ist neben Rovinj/Rovigno und dem urbanen Zentrum Pula/Pola die bedeutendste Küstenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien in Kroatien und hat ca.17.000 Einwohner. Das wohl bedeutendste Bauwerk in Poreč/Parenzo ist das Bischofsgebäude mit der Euphrasius-Basilika, das von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Die Stadt ist außerdem Sitz der katholischen Diözese Poreč-Pula. Mehr lesen

Zadar

Die Stadt Zadar liegt im Süden Kroatiens in Norddalmatien. Zadar ist eine Hafenstadt und ein Seebad an der Adria mit ca. 75.000 Einwohnern. Zadar ist Verwaltungssitz der Gespanschaft Zadar (kroatisch Zadarska županija), Sitz des katholischen Erzbistums Zadar, und auch Sitz einer 2003 gegründeten Universität. Zum Stadtgebiet zählen auch die 14 Dörfer Babindub, Brgulje, Crno, Ist, Kožino, Mali Iž, Molat, Olib, Petrčane, Premuda, Rava, Silba, Veli Iž und Zapuntel. Mehr lesen

Insel Rab

Rab ist eine kroatische Insel in der nördlichen Adria. Sie gehört zur Gespanschaft Primorje-Gorski kotar in der Kvarner-Bucht. Die Insel ist 22 Kilometer lang, hat eine Fläche von 91 Quadratkilometern und etwa 9.500 Einwohner. Rab ist eine der Kvarner-Inseln in der Kvarner-Bucht. Nachbarinseln sind Krk, Pag, Cres und Dolin (unbewohnt). Auf Rab herrscht ein Mittelmeerklima mit milden Wintern und mäßig warmen Sommermonaten. In den Wintermonaten sinkt die Temperatur selten unter Null. Die Gipfel des Velebit sind im Winter oft mit Schnee bedeckt. Der Boden ist überwiegend verkarstet. Über die ganze Insel erstrecken sich drei Bergrücken, der größte davon ist der Kamenja... Mehr lesen

Insel Korcula

Korčula  „Schwarzes Korfu“ (nach den dunklen Kiefernwäldern), ist eine kroatische Insel in der Adria vor der Küste Süddalmatiens. Die Insel gehört zur kroatischen Gespanschaft Dubrovnik-Neretva, hat eine Fläche von 279,03 km2 (Länge 46,8 km, Breite 5,3–7,8 km) und  ca. 17.000 Einwohner. Die höchsten Erhebungen sind die kleinen Berge Klupca mit 568 m und Kom mit 510 m. Der Meeresarm Pelješki kanal zwischen Korčula und der Halbinsel Pelješac ist etwa zwei Kilometer breit. Mehr lesen

Dubrovnik

Dubrovnik, früher als Republik Ragusa bekannt, ist eine Stadt im südlichen Kroatien an der Adria. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als „Perle der Adria“ und „Kroatisches Athen“ bezeichnet. Im Jahr 1979 wurde die gesamte Altstadt von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Dubrovnik ist heute der Verwaltungssitz der Gespanschaft Dubrovnik-Neretva (kroatisch Dubrovačko-Neretvanska županija) und Sitz der katholischen Diözese Dubrovnik. Die Stadt hat ca. 43.000 Einwohner. Die Stadt Dubrovnik war eines der Zentren in der Geschichte der Entwicklung der kroatischen Sp... Mehr lesen

Vodice

Vodice ist eine Kleinstadt in der Gespanschaft Šibenik-Knin in Mitteldalmatien. Sie liegt 10 km nordwestlich von Šibenik an der Adriaküste und hat ca. 9.000 Einwohner. Vodice ist ein beliebtes touristisches Urlaubsziel, und daher macht der Sommertourismus den wichtigsten Wirtschaftszweig von Vodice aus. In Umfragen wurde sie mehrere Jahre in Folge zur drittbeliebtesten dalmatinischen Küstenstadt erklärt. Die meisten Einwohner von Vodice stellen für Touristen Unterkünfte zur Verfügung, sei es in Hotels, Apartments, oder Zimmern. Bereits während der römischen Herrschaft über Dalmatien wurde der Ort als Arausa gegründet. Vodice wurde in historischen Dokumenten das e... Mehr lesen

Umag

Umag, ist eine kroatische Kleinstadt mit Hafen an der Nordwest-Küste Istriens in der Gespanschaft Istrien, nur wenige Kilometer von der kroatisch-slowenischen Grenze entfernt. Es ist ein bekanntes Geschäfts- und Fremdenverkehrszentrum und 40 km von Triest, 150 km von Ljubljana und 50 Seemeilen von Venedig entfernt. Touristisch gesehen ist das Hinterland von Umag für viele noch unbekanntes Gebiet, das sich zwischen den istrischen Flüssen Dragonja und Mirna erstreckt und von der Savudrijer Riviera, der Umager Riviera und der Novigrader Riviera umgeben ist. Die Strände in Umag und in der Umgebung der Stadt sind betonierte Liegeflächen (Katoro, Punta), Kiesstrände (Djuba... Mehr lesen

Rovinj

Rovinj ist eine zweisprachige Stadt in Kroatien an der Westküste der Halbinsel Istrien. Sie hat ca. 15.000 Einwohner, davon gehören 11,25 % der italienischen Minderheit an. Im Westen und Südwesten ist die Stadt vom Adriatischen Meer umgeben, im Norden vom Limski-Kanal. Ursprünglich war Rovinj eine eigene Insel, die erst 1763 mit dem Festland verbunden wurde. Im Osten liegt der Vorort Rovinjsko Selo und etwa 25 Kilometer weiter die Stadt Kanfanar. Im Südosten liegt der Vorort Kokuletovica und etwa neun Kilometer weiter die Gemeinde Bale. Etwa einen Kilometer südlich der Altstadt von Rovinj befindet sich mit Zlatni rt (Goldenes Kap) eine weitere ins Meer ragende Halbins... Mehr lesen

Pula

Eine der Hauptsehenswürdigkeiten und zugleich das Wahrzeichen der Stadt ist das Amphitheater, welches unter Kaiser Augustus erbaut und unter Kaiser Vespasian erweitert wurde. Es hat eine Größe von 133 Meter × 105 Meter, bot etwa 23.000 Menschen Platz und ist damit eines der größten von den Römern erbauten Amphitheater. Die in großen Teilen bis zur ursprünglichen Höhe von 32,5 Metern erhaltene Fassade ist nach neuerer Ansicht ebenfalls augusteisch. Beeindruckend, wenn auch nicht so groß wie das Amphitheater, ist der Sergierbogen, der zwischen 29 und 27 vor Christus zur Erinnerung an den Sieg Octavians in der Schlacht bei Actium erbaut wurde. Sehenswert sind auch der ... Mehr lesen

Beliebte Reiseziele